Ausgangssperre entfällt für den Landkreis Regensburg

Meldung vom 18.02.2021

Logo Landkreis Regensburg 300

Aufgrund der aktuellen Beschlüsse der Bayerischen Staatsregierung gilt die nächtliche Ausgangssperre für den Landkreis Regensburg seit Montag, 15. Februar, nicht mehr, nachdem der Inzidenzwert wie vorausgesetzt seit mehr als einer Woche unter 100 liegt. Zum Stand 16. Februar betrug die 7-Tage-Inzidenz laut RKI 68,0.

Sollte im Landkreis Regensburg der Inzidenzwert von 100 wieder überschritten werden, wird dies laut Landratsamt amtlich bekannt gemacht und über Pressemeldungen sowie auf der Homepage des Landratsamtes dazu informiert. Die Ausgangssperre würde dann am Folgetag nach der Bekanntmachung in Kraft treten – und dann nicht mehr wie bisher ab 21 Uhr, sondern erst ab 22 Uhr bis 5 Uhr früh.

Rechtsgrundlage hierfür ist die aktuelle 11. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung, § 3 Nächtliche Ausgangssperre.


(Text: Landratsamt Regensburg / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit / Pressesprecher: H. Fichtl / Stellvertretende Pressesprecherin: A. Gamez)