Markt Regenstauf - Landkreis Regensburg
Online Service
Covid-19-Zahlen
Energiemonitor
Online Broschüre
Klimaschutz
Stadtentwicklung
Interaktiver Stadtplan
Landkreis Regensburg
mitfahren - Geld sparen

Mobiles Impfzentrum in Regenstauf startet

Meldung vom 22.03.2021

Josef Dirnberger bei der Impfung

„Die Infrastruktur steht, die Termine mit den Impfwilligen der Gruppe 1 sind vereinbart, die Impfteams stehen bereit. Ich bin froh, dass es endlich losgeht!“ freute sich Bürgermeister Josef Schindler am heutigen Montagmorgen.
Alle Bürgerinnen und Bürger über 80 Jahre, die nicht in Senioren- und Pflegeeinrichtungen leben, wurden angeschrieben und konnten sich entscheiden, ob sie sich in einem der Impfzentren im Landkreis Regensburg oder im mobilen Impfzentrum in Regenstauf gegen das Covid-19-Virus impfen lassen wollen. Knapp 350 Impfwillige entschieden sich für Regenstauf und werden heute und morgen in der Jahnhalle Regenstauf die erste Impfung erhalten.

Die Raumeinteilung der Jahnhalle inkl. der Bestuhlung sowie den Empfangsbereich bereiteten die Hausmeister des Marktes Regenstauf in Absprache mit den zuständigen Mitarbeiterinnen des Ordnungsamtes bereits am Donnerstag vor. „Damit am Montag das T-H-W die Zelte, die als Impfräume dienen, aufstellen kann und alles möglichst reibungslos und ohne Verzögerungen von statten geht“ erklärt Manuela Holewa vom Ordnungsamt.
Der Empfangsbereich ist im Vorraum der Jahnhalle. Mitarbeiter des Marktes Regenstauf und ehrenamtliche Helferinnen und Helfer nehmen hier die Impfwilligen in Empfang, prüfen die erforderlichen Dokumente und weisen die Plätze im Wartebereich zu.

Im Fünfzehn-Minuten-Takt sollen jeweils 15 Impfwillige ihre erste Corona-Impfung erhalten. Dazu stehen drei Impfteams bereit, jedes jeweils mit einem Arzt und zwei Assistenten. Der Oberarzt, der das zehnköpfige Impfteam vervollständigt, wird die Spritzen mit dem Vakzin aufziehen.

Für die ersten Minuten nach der Impfung wurde ein Beobachtungsbereich eingerichtet. Diesen wird die BRK-Bereitschaft Regenstauf betreuen und ein wachsames Auge auf die Geimpften haben. Für den Notfall stehen in zwei Ruhebereichen Liegen, die vom BW-Shop Schmid kostenlos zur Verfügung gestellt wurden, bereit.

Es ist eine hervorragende Leistung aller Beteiligten, befindet Josef Schindler. Angefangen beim Landratsamt, das uns von Anfang an gut begleitet hat, über die Damen unseres Ordnungsamtes, die mit der Unterstützung aus dem Einwohnermeldeamt die komplette Organisation übernommen haben, bis hin zu den Ehrenamtlichen. „Allen Mitwirkenden ein herzliches Danke schön!“ Einen besonderen Dank richtet er an die Hilfsdienste T-H-W, Freiwillige Feuerwehr und BRK-Bereitschaft Regenstauf.

„Und in vier Wochen, genau am 19. und 20. April treffen wir uns alle hier wieder – zur zweiten Impfung für unsere Ü80-Jährigen“, freut sich Regenstaufs Bürgermeister durch dieses Angebot wieder einige Bürgerinnen und Bürger vor dem Virus schützen zu können.

Kostenlose Schnelltests in der Stern Apotheke Regenstauf

Für alle, die auf ihre Impfung noch warten müssen, bietet die Stern Apotheke, als offiziell vom Gesundheitsamt beauftragte Apotheke, ab sofort allen Bürger*innen die Möglichkeit eines kostenlosen Schnelltests (einmal pro Woche) an.
Termine können unter www.sternapotheke.de gebucht werden.
Die Termine werden per Email bestätigt, genauso wird das Testergebnis (bereits zwanzig Minuten nach dem Test) mitgeteilt.
Zur Testung müssen die ausgefüllte Einwilligungserklärung (ebenfalls unter www.sternapotheke.de ) und die Versichertenkarte mitgebracht werden.

Kleines Bild: 1. Bürgermeister Schindler und Joachim Bauer vom THW
Großes Bild: Josef Dirnberger war der erste Regenstaufer, der im Impfzentrum geimpft wurde.

(Text: S. Zaus Vogl / Fotos: U. Pesold)