Markt Regenstauf - Landkreis Regensburg
Bebauungspläne
Flächennutzungsplan
Bauleitplanung
Stadtentwicklung
Baulandbroschüre
Bauen im Regensburger Land
Durch die Brille - Auf der Suche nach Bauland
Baureife Grundstücke in Regenstauf [...weiter]

2013


November 2013   Kommunales Förderprogramm zur Fassaden- und Umfeldgestaltung

Zur Verschönerung des Ortsbildes wird im Rahmen des Städtebaulichen Entwicklungskonzepts empfohlen, Gebäude mit baulichen Mängeln im Bereich der Ortsmitte von Regenstauf aufzuwerten bzw. zu sanieren. Der Markt Regenstauf hat daher ein kommunales Fassadenprogramm zur Fassaden– und Umfeldgestaltung eingerichtet. Neben der Beratung der privaten Eigentümer hinsichtlich der Möglichkeiten beinhaltet das kommunale Förderprogramm die Unterstützung förderwürdiger Maßnahmen aus Mitteln des kommunalen Förderprogramms zur Aufwertung von Fassaden sowie Hof- und Freiflächen. Für genauere Informationen wenden Sie sich bitte an das Bauamt des Marktes Regenstauf.

Artikel vom 19.11.2013 aus der Mittelbayerischen Zeitung 

 
September 2013   Projektfonds – Übertragung der Entscheidungsgewalt auf die Lenkungsgruppe

Im Programm "Aktive Stadt- und Ortsteilzentren" sollen durch gemeinsame Anstrengungen von Seiten der öffentlichen Hand, der Immobilieneigentümer, der Gewerbetreibenden und der Bürger nachhaltige Voraussetzungen für eine positive Entwicklung des Ortszentrums geschaffen werden. Mit dem Projektfonds steht dazu das passende Instrument zur Verfügung. Jeder öffentlich eingezahlte Euro wird dabei von der Kommune und aus Mitteln der Städtebauförderung um den gleichen Betrag aufgestockt. Mit dem Projektfonds werden kleinere und schnell umzusetzende Projekte zur strukturellen Verbesserung und Aufwertung des Inneren Ortes finanziert. Dies beinhaltet neben kleineren baulichen und investitionsvorbereitenden Maßnahmen auch Werbung, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit.
Die konkreten Maßnahmen und Projekte, die mit Geldern aus dem Projektfonds finanziert werden, werden künftig von der Lenkungsgruppe beschlossen. Über die Verwendung der Mittel entscheiden somit neben den Vertretern aus Politik und Verwaltung auch Gewerbetreibende und Immobilieneigentümer. Zukünftig soll durch die Umsetzung dieser kleineren Maßnahmen und Projekte der Innere Ort als Handels-, Dienstleistungs- und Wohnstandort gestärkt und für Bewohner, Besucher und Touristen attraktiver gemacht werden.


September 2013   Umbesetzung der Lenkungsgruppe

Während der Erstellung des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes begleitete die Lenkungsgruppe den Prozess der Konzepterstellung. Sie nahm fortlaufend Kenntnis von den Ergebnissen der Untersuchungen und Befragungen, gab Vorschläge zu Zielen und Leitvorstellungen und sprach dem Marktgemeinderat Empfehlungen zu Prioritäten und konkreten Maßnahmen aus. Da sich jetzt in der Umsetzungsphase die Aufgaben der Lenkungsgruppe etwas ändern und der Fokus noch mehr in den Inneren Ort von Regenstauf rückt, war es notwendig die Besetzung der Lenkungsgruppe zu überprüfen und die Mitglieder zu fragen, ob sie auch in der Umsetzungsphase weiterhin Interesse haben würdenn, den Entwicklungsprozess mit zu tragen. Aufgabe der Lenkungsgruppe in dieser Phase ist es, die Umsetzung des Integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzeptes für den Markt Regenstauf zu begleiten. Da das Erneuerungsgebiet räumlich auf die Ortsmitte begrenzt ist, sollten jetzt auch den Akteuren und Immobilieneigentümern aus der Ortsmitte mehr Möglichkeiten gegeben werden, sich über die Lenkungsgruppe aktiv in den Entwicklungsprozess mit einzubringen. Die  Lenkungsgruppe fungiert in der Umsetzungsphase als Bindeglied zwischen den Bürgern und dem Marktgemeinderat. Es wird erwartet, dass die Mitglieder der Lenkungsgruppe an den Besprechungen regelmäßig teilnehmen, an Veranstaltungen der Bürgerbeteiligung mitwirken und in ihrem Umfeld in adäquater Weise bzw. soweit möglich dazu beitragen, den Entwicklungsprozess in der Bürgerschaft zu vermitteln (Multiplikatoren). In der Sitzung des Marktgemeinderates am 17.09.2013 wurden 4 neue Mitglieder in den Kreis der Lenkungsgruppe berufen. 


Juli 2013   Parkplatz am Suttenweg wird 2013 gebaut!

In der Sitzung des Marktgemeinderates am 09.07.2013 wurde der Beschluss gefasst, den Parkplatz mit ergänzenden Nutzungen am Suttenweg noch dieses Jahr zu bauen. Im Zuge der Vorplanung und unter Einbeziehung der Bürgerinnen und Bürger wurde bald deutlich, dass ein abgestimmtes Gesamtkonzept, welches den Städtebaulichen Anforderungen gerecht wird, mehr Chancen zur Stärkung der Ortsmitte beinhaltet, als ein "einfacher" Parkplatz. In mehreren Gesprächen innerhalb der Verwaltung, bei denen immer wieder auch Vertreter und Mitglieder der Arbeitsgruppen anwesend waren, wurde über verschiedene Anregungen, Ideen und Wünsche diskutiert. Im Ergebnis wurde das Konzept des multifunktional nutzbaren Parkplatzes mit öffentlicher WC Anlage und Informationsbereich von der Lenkungsgruppe empfohlen und vom Marktgemeinderat mehrheitlich beschlossen.


April 2013   Das ISEK ist beschlossen!

In der Sitzung am 09.04.2013 hat der Marktgemeinderat das jetzt vollständig fertiggestellte Integrierte Städtebauliche Entwicklungskonzept einstimmig gebilligt und damit die Weichen für eine nachhaltige Entwicklung Regenstaufs gestellt. Genauere Informationen über die Sitzung vom 09.04.2013 bekommen Sie im nachfolgenden Artikel:

Artikel vom 10.04.2013 aus der Mittelbayerischen Zeitung 

Das Integrierte Städtebauliche Entwicklungskonzept stellt einen fachlichen Leitfaden dar, der die Ziele, Handlungsfelder und Maßnahmen aufzeigt, die in der künftigen Entwicklung des Marktes Regenstauf eine große Rolle spielen werden. Nachfolgend erhalten Sie eine Zusammenfassung über den Prozess der Aufstellung des ISEKs:

Aufstellungsprozess Teil1  
Aufstellungsprozess Teil2 


März 2013   
 ISEK - Stand des Aufstellungsverfahrens

Mit Beschluss vom 12.04.2011 hat der Marktgemeinderat das Stadtentwicklungsbüro D I S Dürsch Institut für Stadtentwicklung aus München und das Büro für Standort-, Markt- und Regionalanalyse Dr. Manfred Heider aus Augsburg mit der Erstellung eines Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzeptes (ISEK) für das Marktgemeindegebiet Regenstauf beauftragt. In sogenannten Akteursgesprächen, im Entwicklungsforum am 22.09.2011 und bei zahlreichen Lenkungsgruppen- sowie Arbeitsgruppensitzungen konnten sich nicht nur Betroffene, sondern alle Bürgerinnen und Bürger am Entwicklungsprozess einbringen. Der Entwurf des ISEK Regenstauf wurde in der Lenkungsgruppe am 11.07.2012 befürwortet und dem Marktgemeinderat am 01.08.2012 zur Annahme empfohlen. Dieser fasste am 01.08.2012 den Beschluss den ausgearbeiteten Entwurf des ISEK zu billigen. Die im Anschluß notwendigen Verfahrensschritte, die Befragung der Träger öffentlicher Belange sowie der Bürger sind nun abgeschlossen, sodass das fertig gestellte ISEK dem Marktgemeinderat zur Billigung vorgelegt werden kann. 

 

Logo 'Leben findet innen stadt.de'

 

Gefördert durch BMVBS

 

Bayerisches Staatswappen

 www.lebenfindetinnenstadt.de

AnschriftMarkt Regenstauf

Bahnhofstr. 15
93128 Regenstauf
Telefon 09402 / 509 - 0
Fax 09402 / 509 - 50
Internet www.regenstauf.de
E-Mail aktiveszentrum@regenstauf.de
Öffnungszeiten Montag 08.00 - 12.00 Uhr
Dienstag 08.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 16.00 Uhr
Mittwoch 08.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag 13.30 - 17.30 Uhr
Freitag 08.00 - 12.00 Uhr