Sprungziele

Die Seniorenvertretung des Marktes Regenstauf stellt sich vor

Die Seniorenvertretung des Marktes Regenstauf. es fehlen H. Binninger u. W. Zinner

Im Mai 2023 wurde die Seniorenvertretung ernannt, aktiv ist sie jedoch bereits seit März 2022.

Ihre Hauptaufgabe ist, die Belange der Älteren in der Kommune zu vertreten. In dieser Funktion berät sie den Marktgemeinderat, seine Ausschüsse und die Marktverwaltung.

Zudem organisiert sie – oft in Zusammenarbeit mit dem Mehrgenerationenhaus – Aktionen und Veranstaltungen für Senioren.

Sie besteht aus folgenden Mitgliedern:  Michael, Drindl, Seniorenbeauftrager;Thomas Bonkowski,stellvertretender Vorsitzender, Hermann Binninger,  Ernst Peter Duda, Lobna Meddeb, Herta Püschner, Lore Rinner, Josef Seidl, Dobrila Sentner, Sigrid Urban, Waltraud Zinner

Kontaktaufnahme zu den Seniorenvertreter*innen ist über das Mehrgenerationenhaus Regenstauf Tel. 09402 784623 , e-mail mehrgenerationenhaus@regenstauf.de möglich.

Verabschiedung von Herrn Richard Binder aus der Seniorenvertretung

Aus gesundheitlichen Gründen gab Herr Richard Binder seine Mitgliedschaft in der Seniorenvertretung zum 01. Juni 2024 auf.

Der Seniorenbeauftragte Michael Drindl sowie der stellvertretende Vorsitzende der Seniorenvertretung, Thomas Bonkowski,dankten Herrn Binder für sein Engagement, besonders im Bereich der aktiven Seniorenarbeit im wöchentlichen Spiele-Café im Mehrgenerationenhaus, und überreichten im Namen der gesamten Vertretung ein kleines Abschiedspräsent.

Auch die Leitung des für Ehrenamtliche zuständige Ordnungsamt, Frau Ch. Zaus sowie das Team des Mehrgenerationenhaus Regenstauf danken Herrn Binder für seine tatkräftige Mithilfe und hoffen, ihn bei vielen Veranstaltungen des Mehrgenerationenhaus als Gast begrüßen zu dürfen.

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.