Wappen

Die Marktgemeinde Regenstauf führt seit 1470 Wappen und Siegel, die „dem Rat und den Bürgern” von Herzog Albrecht IV. verliehen worden sind.

Auf dem bis heute unveränderten Wappen in Form eines Halbrundschildes überspannt auf blauem Grund ein Regenbogen in Rot, Grün und Gold zwei schräg gekreuzte silberne Fische, beides Symbole für die enge historische Verbundenheit des Ortes mit dem Fluss Regen. Nachdem der Originalwappenbrief verloren gegangen war, verlieh Pfalzgraf Philipp Ludwig von Pfalz-Neuburg, zu dessen Herzogtum Regenstauf ab 1505 gehörte, dem Markt 1614 ein neues Wappendiplom.

Hinweis:

Das Wappen ist ein geschütztes Hoheitszeichen des Marktes Regenstauf.
Die Verwendung bzw. das Führen des Wappens bedarf der Genehmigung durch die Gemeinde.
Die Genehmigung zum Führen des Wappens wird grundsätzlich nur erteilt, wenn nicht zu besorgen ist, dass dadurch der Eindruck erweckt wird, dass die Einrichtung funktionell oder institutionell mit dem Träger verbunden ist.

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.